News, Trailer, Spieletests und Zubehör

rss-feed
RSS-feed

Kategorien

Motion Controller: Vom Arc zum Move

16. März 2010
Autor: franfi

Sie haben es getan. Der Knubbelstab hat nach sage und schreibe zehn Monaten des kreativlüstigen Schreibens einen offiziellen Namen von Papa Sony bekommen: der PS3 Move.

Es war ja klar, dass es nicht Arc hätte heißen können. Das wäre wahrscheinlich auch zu einfach gewesen, also für mich. Stattdessen trägt unser zukünftiger Zauberstab mit Bällchen den verheißungsvollen Namen: Move. Ich bin der komplexen Simplizität in der Marketingführung Sonys doch immer wieder erstaunt. Aber gut, dann eben Move.


PS3 Move ©flickr.com / PlayStation.Blog

Dank der GDC vergangener Woche hat der kleine Bewegungsdildostab aber nicht nur einen Namen, sondern kam auch mit einigen neuen Informationen daher.
So etwa soll der Controller selbst im Bundle mit der obligatorischen PlayStation Eye unter 100USD kosten. Für alle, die bereits eine Kamera besitzen, wird der Controller auch seperat erhältlich sein. Konsolenneulinge dürfen sich auf ein großes Paket mit PS3+Dualshock-Controller+Move+Eye freuen, auch wird es das Set mit diversen Spielen zusammen geben.

Zuzüglich zum Move wird es einen weiteren Controller geben, eine Art Subcontroller, der für Titel “SOCOM” entwickelt wurde und einen Analogstick beherbergt (siehe Galerie). Vergleichbar ist dieser Zusatz also offenbar mit dem Nunchuk der Wii.

Dank neu-veröffentlichter technischer Details wirkt der ehemalige Arc auf mich wie ein durchdachtes und tatsächlich gut funktionierendes Peripheriegerät für die PS3 – zumindest dem Worte nach. Der bisher (auch von mir) eher belächelte, farbige Ball am Move trägt neben der üblichen Sensorerkennung (Wii) zu einer sehr präzisen Verarbeitung der durch die Kamera an die PS3 gesendeten Bewegungsinformationen bei. Dies ist aber “nur” bei einer Entfernung von maximal drei Metern zur Kamera gewährleistet.

Ein wichtiges Anliegen von Sony selbst ist es, dass der Markt nicht rigeros mit billigen Party-Spielen überhäuft wird, wie es bei der Wii der Fall war. Dies rückt die Absichten “nicht ganz so Casual zu sein” im Sinne der PS3 natürlich in ein entsprechendes Licht, die Umsetzung aber dürfte auch einem Marktriesen wie Sony schwer fallen.

mehr im PlayStation.Blog

Similar Posts:

    None Found



verwandte Beiträge


Kommentar abgeben


 
Impressum - © PS3 Reloaded – Playstation 3