News, Trailer, Spieletests und Zubehör

rss-feed
RSS-feed

Kategorien

Metal Gear Solid 4 – Guns of the Patriot

21. Mai 2008
Autor: Daniel

Old Snake /Copyright Konami

 Lediglich 5 Jahre sind seit den Ereignissen auf Big Shell (MGS 2) vergangen. Trotzdem ist Snake ein alter Mann – graue Haare und tiefen Falten zeichnen ihn. Aber warum? Seine aus den Vorgängern bekannten Kampfgefährten sind nicht so rapide gealtert. Der schnelle Alterungsprozess von Snake wird vermutlich einer der Schlüsselpunkte im Spiel sein.

In naher Zukunft hat die Kriegswirtschaft die Öl-Industrie als treibende Kraft der Wirtschaft abgelöst. Kriege werden nicht mehr von Staaten und deren Armeen geführt sondern von privaten Militärunternehmen. Die Söldner werden über implantierte Nano-Chips kontrolliert. Eine dieser Söldnerarmeen befindet sich im Nahen Osten und bekämpft dort die lokale Miliz. Ihr Anführer ist kein geringere als Snakes Bruder Liquid. Ein letztes mal bitte die UN um Snakes Hilfe.

Es kommt also eine unglaubliche Story auf uns zu. Es sollen viele offene Fragen beantwortet werden und massig Anspielungen auf die alten Teile geben. Metal Gear Fans werden vermutlich die Tränen in den Augen haben. Leider werden Neulinge ihre Probleme mit der Mammut-Story haben.

Am grundsätzlichen Gameplay soll sich gegenüber den Vorgängern nichts geändert haben. Metal Gear Solid 4 ist und bleibt ein Schleich-Spiel. Laut denMetal Gear /Copyright Konami Entwicklern sollen die Spieler aber auch Abschnitte spielen in denen ausgiebig Gebrauch von den Waffen gemacht werden kann. Oft soll es auch dem Spieler überlassen werden, ob er sich unauffällig vorbei schleicht oder das offene Gefecht bevorzugt. Grundsätzlich bleibt es aber beim Tarnen und Täuschen. So kann Snake unter anderem Müllcontainer, Fässer oder den bekannten Karton als Versteck benutzen.

Metal Gear Solid 4 soll auch durch seine Liebe zum Detail überzeugen. Ein Beispiel: Wenn sich Snake wie erwähnt in einen Müllcontainer versteckt hat, stinkt er auch nach Müll. Diesen Umstand bemerken auch die Söldner und werden schneller auf Ihn aufmerksam. Toll wird auch der neue OctoCamo-Anzug, der die Farbe an die Umwelt anpassen kann.

Raiden /Copyright KonamiDiesmal spielt auch der Stress eine Rolle im Spiel -Snake besitzt eine Stress-Anzeige. Geht diese in die Höhe, zum Beispiel infolge von massiven feindlichem Beschuss, führt das zu Ermüdungserscheinungen und abnehmender Zielgenauigkeit.
Die Technik in Metal Gear Solid 4 ist durchweg beeindruckend. Als besonders gelungen gilt die Mimik der Spielermodelle.

Endlich wird es auch einen Online-Ableger der MGS-Reihe geben. Dazu werde ich euch seperat berichten. Release ist weltweit am 12 Juni.Similar Posts:

    None Found



verwandte Beiträge


3 Kommentare zu “Metal Gear Solid 4 – Guns of the Patriot”


  1. Metal gear Solid - Schleicht Solid Snake bald über die Xbox 360? | Xbox-reloaded schreibt:

    [...] erfreuen sich nicht nur PS3-Besitzer an der erst gestern erschienenen Fortsetzung “Metal gear Solid: Guns of the Patroit“, sondern auch, wer eine XBox sein eigen nennt, darf auf Abenteuer mit dem “grauen [...]

  2. Gears of War-Film bestätigt | Xbox-reloaded schreibt:

    [...] hat Gears of War nicht gerade eine so beeindruckende Story wie zum Beispiel Metal Gear, aber das war auch nicht das Wichtigste für das Spiel. Josh Scherr vom Entwicklerstudio [...]

  3. Super Smash Brosh. Brawl - alle Erwartungen erfüllt | Wii-Reloaded schreibt:

    [...] – es gibt Arenen aus der Mario-Welt und aus anderen bekannten Spielen wie F-Zero, Pokemon und Metal Gear Solid. Mir als Metal Gear-Fan ist es richtig warm ums Herz geworden als ich die Arena „Shadow Moses“ [...]

 

Kommentar abgeben


 
Impressum - © PS3 Reloaded – Playstation 3